WAS MACHT EIGENTLICH EINE PR-BERATERIN?

WAS MACHT EIGENTLICH EINE PR-BERATERIN?

PR-Beraterin

Texten, planen, netzwerken und organisieren – die Aufgaben einer PR-Beraterin sind vielfältig und entwickeln sich dank neuer Technik und Trends ständig weiter. Das Berufsbild zu beschreiben, ist folglich gar nicht so leicht. Denn schon über die richtige Bezeichnung – PR-Beraterin, PR-Managerin oder PR-Referentin – herrscht Uneinigkeit. Wir wagen es dennoch und starten einen Definitionsversuch!

Was bedeutet PR?

Die Abkürzung “PR” steht für Public Relations, und wird meist übersetzt in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Kurz gesagt: Die PR kommuniziert Inhalte eines Unternehmens an die Öffentlichkeit und versucht dadurch, langfristige Beziehungen und Vertrauen aufzubauen. Zur Öffentlichkeit zählen Journalisten und Medienvertreter, aber auch Politiker, Verbände, Geschäftspartner und natürlich potentielle Kunden. Herauszufinden, wie Sie diese Zielgruppen am besten erreichen, gehört zu den wichtigsten Aufgaben einer PR-Beraterin.

Oft wird PR mit Werbung und Marketing gleichgesetzt. Sicherlich gibt es Überschneidungen, doch die Zielsetzungen unterscheiden sich. Während Werbung einen schnellen Verkauf anstrebt, ist PR sehr langfristig ausgerichtet. Sie sucht den anhaltenden und transparenten Dialog mit der Öffentlichkeit, schafft Vertrauen und ein nachhaltig positives Image.

“Advertising is saying you’re good.
PR is getting someone else to say you’re good.

Jean-Louis Gassée

Public Relations im Wandel

Die Digitalisierung prägt auch die PR: Während klassische Medien wie Zeitung, Radio und TV bis vor einigen Jahren noch die wichtigsten Kanäle der PR waren, kommen heute viele weitere dazu: Online-Medien, Web-Magazine, Blogs, Podcasts oder Social Media. Auch hier gilt es, Beziehungen zu Autoren, Journalisten, Bloggern und Influencern aufzubauen.

Gleichzeitig gibt es für Unternehmen immer mehr Chancen, ihre Zielgruppen auf direktem Weg zu erreichen. Sie können auf einem Firmenblog oder über soziale Medien Neuigkeiten teilen und Informationen streuen. PR ist daher heute ein ausgewogener Kommunikationsmix, der sämtliche Kanäle miteinbezieht. Eine PR-Beraterin kann Ihnen helfen, die richtige Strategie für Ihre Kommunikation zu finden.

PR-Beraterin: Teilbereiche und Aufgaben

1. PR-Strategie

Welche Ziele verfolgen Sie? Wer ist Ihre Zielgruppe? Und welche Themen möchten Sie kommunizieren? Basierend auf diese Fragen entwickelt Ihre Beraterin oder PR-Agentur eine individuelle Strategie. Sie gilt als Grundlage für alle PR-Maßnahmen.

2. Medienbeobachtung

Eine PR-Beraterin ist in der Welt der Medien und des Journalismus zu Hause. Sie behält die aktuelle Berichterstattung im Blick und ist stets über öffentliche Diskussionen, neue Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden. Auf dieser Basis leitet sie Themen und Kommunikationspläne für die Öffentlichkeitsarbeit Ihres Unternehmens ab.

3. Pressearbeit = klassische PR

Der Versand einer Pressemitteilung ist eine der häufigsten PR-Maßnahmen, doch längst nicht die einzige. Zusätzlich beantworten PR-Verantwortliche Presseanfragen und schlagen Medienvertretern Themen vor.
Wichtig: Egal ob Pressemitteilung oder Themenpitch, die angesprochenen Redaktionen werden passend zur Zielgruppe Ihres Unternehmens ausgewählt. Klassischerweise unterscheiden wir dabei zwischen lokalen und überregionalen Publikationen sowie nach Allgemeinmedien, Fachmedien oder Special-Interest-Medien. 

4. Digital Relations = Online-PR

Neben den klassischen Medien spielen heute natürlich auch digitale Medien eine wichtige Rolle für die PR. Online-Journalisten, Blogger und Influencer sind wichtige Zielgruppen, die Sie in Ihrer Kommununikationsstrategie berücksichtigen sollten. Webmagazine, Blogs und Social-Media-Kanäle eignen sich auch, um Gastartikel und -beiträge zu veröffentlichen.

5. Content-Marketing

Ob Website, Unternehmensblog, Whitepaper oder klassisches Magazin – Sie sollten es sich auf keinen Fall nehmen lassen, auf direktem Weg mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren. Um relevante Inhalte zu liefern, sollten Sie die Probleme, Interessen und Fragen Ihrer Kunden und Partner genau kennen. Themen entwickeln, Texte schreiben, Inhalte recherchieren und multimedial aufbereiten, das sind klassische Aufgaben der PR.

6. Social Media

Facebook, Instragram, Twitter und Co. sind heute nicht mehr aus der Kommunikationsstrategie wegzudenken. Hier können Sie Einblicke in Ihren Unternehmensalltag geben oder Neuigkeiten direkt mit Ihrer Zielgruppe teilen. Denken Sie daran: Auch Journalisten und Blogger sind auf der Suche nach einer neuen Story in den sozialen Medien unterwegs. Das ist also Ihre Chance, das Interesse an einer Berichterstattung zu wecken. Eine PR-Beraterin führt Sie durch den Social-Media-Dschungel und zeigt Ihnen, auf welchen Kanälen Sie vertreten sein sollten.

7. PR-Events

Veranstaltungen wie eine Pressekonferenz, ein öffentlicher Produkt-Launch oder ein Messeauftritt können dazu beitragen, die Aufmerksamkeit der Medienvertreter zu wecken. Auch digitale und hybride Events werden immer beliebter und sind eine tolle Alternative zu klassischen Veranstaltungen. Eine PR-Beraterin hilft Ihnen bei der Konzeption, der Planung und bei der Kommunikation Ihres Events.

PR-Beratung: die wichtigsten Aufgaben

Spezialisierung und Anforderungen

Viele PR-Berater grenzen ihre Leistungen ein und setzen Schwerpunkte. Sie spezialisieren sich auf eine Branche, beispielsweise Industrie, Mode oder Tourismus, oder auf einen Teilbereich der PR wie die strategische Beratung, Social Media oder PR-Events.

Egal ob breit aufgestellt oder auf eine Branche spezialisiert, ein paar Fähigkeiten und Eigenschaften sollte jede PR-Beraterin mitbringen.

Die wichtigsten Fähigkeiten einer PR-Beraterin:

  • Spaß am Schreiben und Kommunizieren
  • Interesse für neue Trends und Themen
  • Kreativität
  • schnelle Auffassungsgabe
  • Kenntnisse über die Medienwelt und die aktuelle Berichterstattung
  • strategische und analytische Fähigkeiten
  • Organisationstalent

PR-Managerin: Ein Job mit vielen Facetten

Strategie-Planung, Medienbeobachtung, Recherche, Texten und die Kommunikation mit Journalisten und weiteren Zielgruppen – das sind eine ganze Menge an Aufgaben, die PR-Berater täglich zu erfüllen haben. Eines ist sicher: Langweilig wird es dabei nie.

PR-Beraterin gesucht?

Wünschen Sie sich auch mehr Sichtbarkeit in den Medien und Aufmerksamkeit bei Ihren Kunden? Dann könnte PR auch das Richtige für Ihr Unternehmen sein! Indem Sie spannende Inhalte streuen und mit Ihrer Zielgruppe in den Dialog treten, bleiben Sie dauerhaft in den Köpfen Ihrer Kunden haften.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. In einem unverbindlichen Kennenlerntermin sprechen wir über Ihre persönlichen PR-Ziele und wie ich Sie bei der Umsetzung unterstützen kann.

Ähnliche Beiträge

Iris Jilke

Kommentare sind geschlossen.