MEINE VORSÄTZE FÜR DAS PR-JAHR 2020

MEINE VORSÄTZE FÜR DAS PR-JAHR 2020

Vorsätze PR-Jahr 2020

Neues Jahr, neues Glück! Ich persönlich liebe es am Jahresende auf die vergangenen Monate zurückzublicken und die Ereignisse Revue passieren zu lassen und Ziele für das neue Jahr zu setzen. Auch wenn gute Vorsätze schon wenige Tage nach Neujahr wieder vergessen scheinen, habe ich mir für 2020 Einiges vorgenommen. Vielleicht sind auch für dich ein paar Inspirationen dabei. Das sind meine ganz persönlichen Vorsätze für das PR-Jahr 2020:

Zeitfresser verbannen

Schnell noch eine WhatsApp schreiben, einen Blick auf Instagram werfen und eigentlich wollte ich nebenher noch einen Blogbeitrag schreiben. Schluss damit! Ab jetzt werden Zeitfresser und Ablenkungen aus dem Arbeitszimmer verbannt. Stattdessen möchte ich mir feste Zeitfenster einräumen, in denen ich E-Mail beantworte oder soziale Medien checke.

Einfach mal machen

Manchmal überkommen mich Selbstzweifel: Soll ich mich wirklich trauen? Einen neuen Blog starten? Einen neuen Social Media Kanal testen? Ist Lösung A oder B tatsächlich der richtige Weg? Vor lauter Grübelei verschwindet manch kreativer Einfall schnell wieder in der Versenkung. Dabei sind Fehler die besten Lehrer! Weniger grübeln, einfach mal machen, ist deswegen ein weiterer persönlicher Vorsatz für 2020.

Persönlichkeit zeigen

Ein Vorsatz, der auf meiner Liste ganz weit oben steht: mehr Persönlichkeit zeigen. Websites leben von authentischen Bildern, Geschichten und Meinungen. Darum möchte ich zum Beispiel 2020 meine Website mit persönlichen Porträtbildern neu gestalten und regelmäßiger Blogartikel veröffentlichen.

Themen länger im Voraus planen

Nicht alle Themen sind zeitlos. Jahreszeiten, saisonale Ereignisse oder auch neue Gesetze oder Studien können tolle Aufhänger für ein Thema sein – egal ob es um Blogartikel oder Presseveröffentlichungen geht. Doch nicht alle Themenideen lassen sich dann spontan umsetzen, sondern brauchen Vorbereitungszeit, um die passenden Gesprächspartner zu finden, Fakten zu recherchieren und Fotos zu knipsen etc. Um nicht in Zeitnot zur geraten, kann es helfen, einen Jahresplan und Redaktionsplan erstellen und diese auch regelmäßig zu pflegen.

Mehr Fotos und Videos

Heute gibt es eigentlich so gut wie keine Ausrede mehr dafür: Schließlich verlasse ich die Wohnung nie ohne meine Handy in der Tasche. Und dennoch kommen Fotos und Videos häufig zu kurz. Das soll sich 2020 ändern.

Besser netzwerken

Tijen Onarans „Die Netzwerkbibel“ gehörte 2019 zu meiner Pflichtlektüre. Natürlich möchte ich ihre Tipps nun auch umsetzen und 2020 effektiver netzwerken. Da ich hauptberuflich für ein Business-Netzwerk arbeite, bin ich auf vielen Veranstaltungen unterwegs. Hier werden die Visitenkarten meist schnell gezückt, doch manchmal mindestens so schnell wieder vergessen. Darum möchte ich die Tipps aus dem Buch ab sofort testen. Mein wichtigstes Credo daraus: Klasse statt Masse!

Ähnliche Beiträge

Personal Branding
Iris Jilke

Schreiben ist meine große Leidenschaft. Ausgerüstet mit meinem Laptop, Stift und Papier bin ich von überall aus kreativ und arbeite an überzeugenden Texten, Ideen und Konzepten. Vielleicht auch bald für dich?